Hinter den Kulissen

La Corniche – mit exklusivem Interieur Gutes tun

20. Oktober 2017

Die Kissen von LA CORNICHE werden alle per Hand gearbeitet. Die Kunst des Stickens entstand vor vielen Jahrhunderten an unterschiedlichen Orten im alten Palästina. Jeder Ort, jede Region hat eigene Stiche, Muster und Techniken entwickelt.

Diese traditionelle Art des Stickens ist so fein und aufwändig, dass für die Herstellung eines Kissens bis zu 100 Arbeitsstunden anfallen. Viele Palästinenser sind Mitte des letzten Jahrhunderts als Geflüchtete in den Libanon gekommen und leben seit mehreren Generationen noch immer in Flüchtlingscamps. Interessenverbände wurden gegründet, um ihr Kulturgut zu bewahren und den Flüchtlingsfamilien langfristig ein Einkommen zu sichern. Zu diesen Organisationen gehört INAASH (Association for the development of palestinian camps), gegründet 1969 in Beirut durch eine Gruppe engagierter Frauen aus Politik und Gesellschaft – mit einer klaren Vision: „to preserve the cultural heritage of Palestine as a way of empowering refugee women“. In Kooperation mit INAASH werden alle Kissen von palästinensischen Geflüchteten von Hand gestickt und genäht. Dadurch wird Frauen in palästinensischen Flüchtlingscamps ein geregeltes Einkommen gesichert.

LA CORNICHE – DESIGN MIT TRADITION